Wir gratulieren Effi B. Rolfs!

Wir gratulieren Effi B. Rolfs!

Jetzt ist es entschieden: Effi B. Rolfs erhält die Goethe-Plakette. Eine schöne und verdiente Auszeichnung für die engagierte Künstlerin.

21.12.2018

(Pressemeldung der Stadt Frankfurt am Main)

Goetheplakette der Stadt Frankfurt für Bodo Kirchhoff und Effie Rolfs-Wrobel

(ffm) Die Direktorin vom Theater „Die Schmiere“ Effie Rolfs-Wrobel und Schriftsteller Bodo Kirchhoff werden im kommenden Jahr mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet. Der Magistrat hat beiden Vorschlägen zugestimmt.

Oberbürgermeister Peter Feldmann freut sich über die Auswahl von Effie Rolfs-Wrobel und betont die besondere Bedeutung des seit der Nachkriegszeit bestehenden Theaters für die Stadt Frankfurt: „´Die Schmiere´ ist seit 65 Jahren fester Bestandteil der Frankfurter Kulturszene und aus unserer Stadt nicht mehr wegzudenken. Effie Rolfs-Wrobel, die den Betrieb von ihrem Vater übernommen hat, begeistert das Publikum in ihren Stücken immer wieder mit größter Aktualität und entlässt die Besucher stets mit einem Lächeln im Gesicht, manchmal auch einem nachdenklichen. Ich freue mich sehr, Effie Rolfs-Wrobel für ihre Arbeit und ihre unerschöpfliche Kreativität mit der Goetheplakette auszeichnen zu dürfen. Als Preisträgerin steht sie damit neben großen Frankfurter Kulturschaffenden.“

In dem Bild “Heute” hat der Künstler Viktor Naimark einen Abend in der Schmiere mit Effi B. Rolfs auf der Bühne festgehalten. Seit vielen Jahren veranstalte ich zusammen mit Effi – unter dem Motto “Achtung Kunst” – Kunstausstellungen in dem Theater, ist immer wieder eine Bereicherung. Zu den zahlreichen Künstlern zählen neben Viktor Naimark auch (u.a.) die Frankfurter Künstlerin Meike Helberger.